Die Zeitung am Strelasund schrieb am 4.Juni 2017:      

                                                             

Gym Fitness World ist umgezogen

Neue Trainingsstätte im Lindencenter Grünhufe

Große Möbelwagen pendelten in den letzten Wochen mit einer nicht ganz alltäglichen Fracht von der Bahnhofstr. zur Lindenalle in Grünhufe. Auf den Ladeflächen waren die Geräte des Fitness- und Gesundheits-Studios Gym Fitness World. Ziel der Fahrzeuge war das Lindencenter. Dort im Obergeschoss wird das Studio in den nächsten zwei Jahren sein Domizil haben. Die rund 1.000 Mitglieder finden hier all „ihre“  Geräte wieder und auch das Team der Trainer und Betreuer ist selbstverständlich gleich.

Für die Inhaber und Geschäftsführer Udo Waitschies und Heinz-Peter Fischer sind die Räume nicht neu, denn bereits von 1994 bis 1997 betrieben sie an diesem Standort ein Fitness-Studio.

Im Zeitraum von 1997 bis zum Jahr 2005 waren die Studioräume in einem Gebäude im Handwerkerring und 2005 erfolgte der Umzug in die Passage am Bahnof.

Diese Umzüge waren auch immer mit Weiterentwicklungen der Angebotspalette verbunden.
Aus dem reinen Fitness-Studio am Beginn mit etwa 200 Mitgliedern, ist inzwischen ein Gesundheits- und Fitness-Studio geworden. Integriert ist hier der Verein Gesundheitsport.

Der Umzug ins Lindencenter machte sich notwendig, weil eine weitere Entwicklungsstufe erklommen werden soll. Waren alle räumlichen Stationen bisher in Mietverhältnissen, so tragen sich die beiden Inhaber bereits seit Anfang der 2000er mit dem Gedanken, ein Studio auch in einem eigenen Gebäude zu betreiben.

„Es war nicht leicht, eine für unsere Zwecke geeignete Liegenschaft zu bekommen. Erst viel später kam dann das Gelände am Knieperdamm 5 ins Spiel. In jener Phase wurde auch der Kontakt zu Stefan Schumann vom Sanitätshaus Schumann geknüpft, der wie wir auf der Suche nach einem neuen Betriebsstandort war.

Es wurden alle Möglichkeiten und Symbiosen ausgelotet und so wurde die Konstellation finalisiert, dass wir drei zusammen als Eigentümer das neue Objekt errichten und dann gemeinsam, jeder in seinem Bereich, betreiben werden. Im Jahr 2019 soll es so weit sein. Die Bauarbeiten beginnen im Sommer diesen Jahres.

Da unser bisheriges Mietverhältnis auslief und eine Weiterführung wirtschaftlich nicht machbar war, haben wir eine Zwischenlösung gesucht und mit dem Lindencenter gefunden“, erläuterte Heinz-Peter Fischer in einem Gespäch mit dem ZAS -Redakteur.

Nach dem Umzug wurde in dieser Woche nun die Eröffnung begangen. Viele Mitglieder und zahlreiche Interessenten waren zur Eröffnung erschienen und haben sich umgeschaut bzw. gleich die Trainingsgeräte genutzt. Auch das Testzentrum Gesundheitssport und Trainingsanalyse ist in den neuen Räumen wieder zu finden, genauso wie ein Trainingsraum für verschiedene Kurse, vom Abnehm- bis zum Rückenkurs. Während des Eröffnungstages konnten sich die Besucher auch an Ständen der Krankenversicherung AOK und Fahrradhandel Heiden über Neuigkeiten in deren Gebeiten informieren.